Schule in freier Trägerschaft für Flensburg und Umgebung

Das Konzept

im Detail

  • In unserer schulischen Arbeit gilt die individuelle Entwicklungsförderung anstelle eines "Lernens im Gleichschritt". Dieses wird durch einen Unterricht in differenzierter Angebotsform, in vorbereiteter Lernumgebung, gewährleistet. Dabei orientieren wir uns an der Pädagogik Maria Montessoris.
  • Wir stellen, auch durch den Ganztagsbetrieb der Schule, umfangreichen und individuellen Unterricht sicher. Dazu gehört, dass wenn irgend möglich, kein Unterricht ausfällt.
  • Von Beginn an werden die Schlüsselqualifikationen der Schülerinnen und Schüler entwickelt und gefördert. Selbständiges Lernen und die Arbeit mit Partnern und in Gruppen sind wesentliche Formen des schulischen Alltags.
  • Unser Unterricht ist in hohem Maße handlungs- und projektorientiert organisiert. Die Unterrichtsergebnisse erfüllen keinen Selbstzweck, sondern werden stets innerhalb der Lerngruppen oder auch in größerem Rahmen präsentiert.
  • Die Ostseeschule arbeitet intensiv mit örtlichen Institutionen und Unternehmen zusammen; sowohl im Hinblick auf Unterrichtsvorhaben, wie auch in Sachen Praktika und Berufsorientierung.
  • Wir arbeiten mit einem hohen Personalschlüssel, um den Kindern intensive Begleitung geben zu können. Die Anzahl männlicher und weiblicher Lehrkräfte ist fast gleich.
  • Wir wollen Kinder und Jugendliche zu mündigen Mitgliedern der Gesellschaft erziehen. Daher sind für uns weitgehende Mitbestimmungsrechte für die Schülerinnen und Schüler selbstverständlich.
  • Die Kinder können bereits im 1. Schuljahr Englisch lernen; ab dem 7. Schuljahr können Spanisch oder Dänisch hinzukommen.
  • In den ersten drei Jahren haben alle Kinder 2 Stunden Schwimmunterricht pro Woche.
  • In der Lerngruppe I (Jahrgänge 1-3) werden 26 Kinder von 2 Lehrkräften betreut werden. 
  • Ab dem 4. Jahrgang, also am Beginn der Stufe II,  wählt jedes Kind einen Mentor/eine Mentorin, der/die das Lernen gemeinsam mit dem Kind regelmäßig bespricht und reflektiert.
  • In den Jahrgängen 7 - 10 gehören zahlreiche Aktivitäten außerhalb der Schule zum festen Bestandteil des Schuljahres:

    • Praktika
    • "Sozialer Nachmittag" (Arbeit in einer Einrichtung für Senioren, Behinderte oder Kinder an einem Nachmittag das ganze Schuljahr über)
    • "Projekt Herausforderung" (eine selbst gewählte und organisierte Herausforderung fern von zu Hause bestehen; ein- oder zweiwöchig)
    • Tanz-Theater-Musik-Woche in der Mitte des Schuljahres
    • Übernahme von Aufgaben in der gesamten Schule (Schülercafé, Unterrichtsassistenz, Schulschiff, Mensa, Haustechnik)

  • In den Jahrgängen 9 und 10 findet die intensive Vorbereitung auf die Abschlüsse am Ende von Jahrgang 10 statt. Mehrere Jahrgänge haben unsere Schule bereits verlassen und die Abschlüsse erfolgreich absolviert.

Termine

28 Nov

Elternrat (Aula)

19:00 Uhr


11 Dec

11. - 13.12. Seminar für SchülerInnen

"Fit für Mitbestimmung"


21 Dec

Achtung -

 unser letzter Schultag ist Donnerstag, der 21.12.! details


FAQ

Worin unterscheidet sich die Ostseeschule eigentlich von den anderen Schulen und wie hoch ist das monatliche Schulgeld? Diese und andere Fragen beantworten wir gerne.